Biografie

 
 

Silence : death entführen uns mit ihrem dritten Album “Irgendwann” in ein dunkles Reich. Das geprägt ist von dunkel romantischer Atmosphäre und melodiereichen starken elektronischen Sound. Der untermalt ist von einzigartigen schönen Bildern, einer Zusammenarbeit mit dem Fototeam Dunkle-Schatten. Die meißten Texte dieser CD handeln von tiefgründigen Gefühlen. Die dieses mal größten Teils auf Deutsch und auch Englisch gehalten sind, jedoch findet sich auch hier das erste französische Lied. “Tiens moi” wurde von Lolotte gesungen. 

Die limited Edition gibt es in einen handnummerierten Digipack, dem zusätzlich ein Lesezeichen, eine Postkarte und ein Kalender beiliegen.


 

 




Mit “A new Course” veröffentlichten Silence : death einen einzigartigen düster Liebessong! 
Der als eigene Single rausgekommen ist und auf keinem Album erschienen ist. Desweiteren enthält die Single noch neben dem Titelsong den Bonus Kracher „Why didn’t you cry ?“. Und die beiden Lieder in jeweils einer weiteren Version. Alles gab es wie gewohnt in edler Aufmachung, diesmal im Digipack mit Fotos der Traumtänzerin.

 



















 

 
 An „Soulredemption“ wurde lange Zeit sehr intensiv gearbeitet. So das, das Album schon seit mehren Jahren große Schatten voraus warf. Unter anderem ist hier Iv mit für das Cover des Album’s und der Club EP Vol.: 2 verantwortlich, sowie schrieb sie Texte mit. 

Für die wirklich wunderbaren Bandfotos dieses Album’s zeigte ganz allein die Photografin Traumtänzerin ihr können. Das ganze gab es neben der Standard CD, wieder in einer limitierten, diesmal roten, Samtstoffedition ! Die unter anderem Handnummeriert war, einen Kalender, Autogrammkarte, Flyer und Poster enthielt. Musikalisch hatte sich hier sehr viel an Verbesserungen gegenüber dem Sound des Vorwerks getan. Doch trotz allem ist es nach wie vor genau so Silence : death geblieben wie eh und jeh und dürfte die dunkel romantischen Herzen von Euch begeistern.
Die zugehörige "Club EP" zum Album "Soulredemption" erschien vorab NUR auf dem WGT 2013 .Und  war zum Fest zur Gothala Tanzveranstaltung, in diversen Läden und Club’s zu bekommen. Hier gab es einen ersten Einblick in das Schaffen zu „Soulredemption“, sowie ist der Bonus Song „Leben ohne  Schmerz“ und Remixe da darauf enthalten.
 


 



 



 
Erst 2011 entschieht man sich zum Song "Rettung" noch einen kleinen Video-Clip zu drehen. Der den Track nochmal Würdigen sollte und als Einstimmung in die Arbeiten des kommenden Albums dienen sollte.
Nach langem hin und her entschied man sich gerade für "Rettung" deshalb, da dieses Lied sehr gut ankam, sehr persönlich ist und in der Indust Remix Version von Elegant Form (2009) in den Top 10 der damaligen MP3 Alternativ Charts über mehere Wochen platziert war.
Ganz nebenbei erwähnt wurde der Text auch dieses Liedes ,2009 von einer Doktorin für Psychologie als sehr gut beurteilt.

Gedreht wurde der Clip an verschieden Orten der Stadt Leipzig und in einem kleinen ausgewählten Ambiente mit Kerzenschein.


 
Silence : death veröffentlichte 2009, mit dem gleichnamigen Debüt Album "Silence death" seinen ersten Streich
. Unter anderem sang bei dem Lied "Frozen" Miss StoneHAGEL mit und Vivian sprach in "Introduction" die einleitenden Worte. Mit der CD "Silence death" sind zahlreiche Seiten für das zukünftige Schaffen dieses Projektes gelegt worden. Das ganze Album erschien als limitierte 2 CD Edition, die in schwarzen Samtstoff gehüllt ist und nur in der limitierten Fassung gab es die Bonus Instrumental CD "See in my soul".